Dr. Jürgen Coppik

Kurz-Lebenslauf

Dr. Jürgen Coppik ist seit 2010 mit dem Unternehmen Coppik Economics selbständiger Unternehmensberater in Düsseldorf und Krefeld. Als promovierter Jurist und Diplom-Volkswirt ist er spezialisiert auf Themen im Schnittfeld von Recht und Ökonomie, speziell auf die ökonomische Beratung in wettbewerbsrechtlichen Verfahren.
Er verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung in Beratung und Industrie. Die Erstellung ökonomischer Analysen und Argumentationen sowie deren Ausrichtung auf die maßgeblichen rechtlichen Fragestellungen des jeweiligen Verfahrens bilden seinen Tätigkeitsschwerpunkt.
Vor seiner Selbständigkeit war Coppik vier Jahre bei der internationalen Managementberatung A. T. Kearney mit dem Fokus Strategie und Regulierung in der Telekommunikationsbranche tätig und danach fünf Jahre bei Vodafone Deutschland verantwortlich für Wettbewerbsökonomie und Regulierungsstrategie.
Coppik studierte Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und wurde dort 2007 zum Doktor des Rechts promoviert (magna cum laude).

Repräsentative Veröffentlichungen

  • Jürgen Coppik (2016) "Die Behandlung von Preisschirmeffekten bei der Bestimmung von Kartellschäden und Mehrerlösen". In: Wirtschaft und Wettbewerb (WuW), S. 50-57 (mit J. Haucap).
  • Jürgen Coppik (2014) "Wirkungen einer Einführung des Konzeptes der vermeidbaren Kosten auf die Endverbraucher". In: Netzwirtschaften & Recht (NuR), S. 20-30.
  • Jürgen Coppik (2010) "Fünf Jahre Mobilfunkregulierung". In: Multimedia und Recht (MMR), S. 233-236.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDICE