Foto: Schmidt-Dominé

Jun.-Prof. Dr. Annika Herr

Juniorprofessorin für VWL (Schwerpunkt Gesundheitsökonomik)

Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomie (DICE)
Heinrich-Heine-Universität
Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf


undefinedE-Mail

Akademische Laufbahn

07/2009

Dr. rer. pol., Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

07/2004

VWL-Diplom, BWL-Diplom, Universität Dortmund

Positionen

Seit 09/2012

Juniorprofessorin für VWL (Schwerpunkt Gesundheitsökonomik), Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik (DICE),
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

09/2009 - 08/2012

Wiss. Mitarbeiterin, Düsseldorf Institute für Competition Economics (DICE), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2008 - 2009

Doktorandin, FAU Erlangen-Nürnberg

2007 - 2008

8-Monatiger Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley

2004 - 2007

Doktorandin, Ruhr Graduate School in Economics,
Universität Dortmund und Ruhr-Universität Bochum

Repräsentative Veröffentlichungen

Aktuelle Forschung


  • Göddeke, A., Herr, A., Haucap, J. & Wey, C. (2015), Labour market flexibility as a silver bullet: Some theoretical considerations, submitted.
  • Herr, A., Stühmeier, T. und T. Wenzel (2013), Reference pricing and cost-sharing: Theory and evidence on German off-patent drugs.
  • Herr, Annika und Moritz Suppliet (2011), "Pharmaceutical Prices under Regulation: Tiered Co-payments and Reference Pricing in Germany", DICE Discussion Paper 48.
  • Annika Herr, Hendrik Schmitz und Harald Tauchmann: Quality adjusted efficiency of German nursing homes. 

Lehr- und Forschungsinteressen

In der Lehre liegen Annika Herrs Schwerpunkte auf den Vorlesungen im Bereich Gesundheitsökonomik und empirischer Wirtschaftsforschung (Mikroökonometrie). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der theoretischen und angewandten Wirtschaftspolitik und der empirischen Wirtschaftsforschung, dabei insbesondere auf Fragen von Wettbewerb und Qualität im Gesundheitswesen sowie Effizienzanalysen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDICE