01.07.2019 18:00

Zum Tod von Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte

Das Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) trauert um seinen Mäzen Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte, der in der vergangenen Woche im Alter von 98 Jahren verstorben ist.

Mit Rolf Schwarz-Schütte verliert das DICE einen langjährigen Wegbegleiter und Förderer. Er war maßgeblich an der Gründung des DICE im Jahr 2009 und dem Bau des Oeconomicums beteiligt. Der Ausbau der Wissenschaftslandschaft in Düsseldorf war dem Ehrensenator der Heinrich-Heine Universität stets ein großes Anliegen. Seit Jahrzehnten zählte er zum Förderkreis der Universität, wo er von 1988 bis 2000 Präsident der „Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.“ war.

Für seine Verdienste um die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und die Universität insgesamt verlieh die Heinrich-Heine-Universität Dr. h.c. Rolf Schwarz-Schütte 1998 die Ehrendoktorwürde und 2000 den Titel eines Ehrensenators. Das DICE verleiht jährlich den nach ihm benannten Rolf-Schwarz-Schütte Förderpreis für die beste Publikationsleistung eines Nachwuchswissenschaftlers am DICE.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DICE trauern um ihren großartigen Mäzen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDICE