Aktuell


DICE Forschungsseminar

Die Termine für das Sommersemester 2019 sind online.


Die Rolle von Wechselkosten für Marktmachtmissbrauch und Kartellanreize

Unter den prominenten Kartellrechtsfällen der EU-Generaldirektion Wettbewerb fand sich zuletzt oft ein Name: Google. Gerade in digitalen Märkten lassen sich Vormachtstellungen aufbauen oder zementieren, indem Kunden ein Anbieterwechsel erschwert wird. Eine DICE-Studie im Rahmen eines kontrollierten Labor- Experiments widmet sich der Frage, welche Auswirkungen hohe Wechselkosten auf den Wettbewerb haben.


Sharing Economy im Wirtschaftsraum Deutschland

Die Sharing Economy in Deutschland wächst. Das birgt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Im Auftrag des BMWi hat eine DICE Consult Studie die empirische Bedeutung der Sharing Economy in den Bereichen Mobilität, Alltagsgegenstände und Unterkunft untersucht. Zusätzlich wurde geprüft, ob im Unterkunftssektor der Sharing Economy Regulierungslücken bestehen und welche Handlungsoptionen es gibt.


Modernisierung der kartellrechtlichen Missbrauchsaufsicht

Prof. Dr. Justus Haucap

Die Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft – insbesondere die zunehmende Bedeutung von (a) Daten als kritischer Inputressource in Produktions- und Distributionsprozessen und (b) digitalen Plattformen auf teils sehr konzentrierten Märkten – können zu neuartigen Wettbewerbsgefährdungen führen. Sie werfen die Frage auf, ob das geltende Kartellrecht gewappnet ist, diesen wirksam und rechtzeitig zu begegnen.


DICE Forschungsseminar

29.01.2019 - Jan Eeckhout (UC London)


Treffer 1 bis 5 von 180

Schlagzeilen


DFG-Förderung für Doktorandenausbildung in Wettbewerbsökonomie

Düsseldorf - Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Antrag des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität auf Fortführung des Graduiertenkollegs zum Thema „Wettbewerbsökonomie“ bewilligt. Das Fördervolumen von insgesamt rund 2,7 Millionen Euro sichert die Fortführung der Graduiertenausbildung am DICE bis zum Oktober 2023.


Rolf-Schwarz-Schütte Förderpreis für Matthias Hunold

Für seine Publikation "Resale price maintenance and manufacturer competition for retail services" wird Matthias Hunold mit dem Rolf-Schwarz-Schütte Förderpreis für die beste Publikationsleistung eines Nachwuchswissenschaftlers am DICE ausgezeichnet.


Jens Südekum von der EU Kommission zum Fellow ernannt

Prof. Dr. Jens Südekum wurde von der Europäischen Kommission zum Fellow des Initiativprogramms „The productivity challenge: jobs and incomes in the dawning era of intelligent robots” ernannt.

Das achtköpfige Gremium berät die Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen der EU-Kommission zu Fragen der Digitalisierung und des Produktivitätswachstums durch neue Technologien.


Treffer 1 bis 3 von 22

Wir suchen Teilnehmer für ökonomische Experimente!

Registrieren Sie sich undefinedhier!

DICE Termine

26.03.19 ǀ 16:15

DICE-Forschungsseminar

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDICE